Der Schweizer Theologe Hans Urs von Balthasar (1905–1988) gilt auf Grund seiner sprichwörtlichen Gelehrtheit, Arbeitskraft und unermüdlichen Bemühung, der christlichen Verkündigung ihre Leuchtkraft, Freude und Zuversicht wieder zu vermitteln, als einer der markantesten und hilfreichsten Denker des 20. Jahrhunderts.

Die Hans Urs von Balthasar-Stiftung möchte sein Werk lebendig erhalten und seinen Geist weitervermitteln. Mehr Information über ihn und die Stiftung finden Sie in den nebenstehenden Inhaltsangaben.


  Dr. Hans Urs von Balthasar
Jahresgedächtnis am 29. Juni 2024
Vortrag von Prof. Dr. theol. Ursula Schumacher, Luzern

Jahresgedächtnis am 24. Juni 2023
Vortrag von Prof. Dr. theol. Manuel Schlögl (Kölner Hochschule für Katholische Theologie KHKT, Köln D) in Basel, «Kosmische Liturgie und Dramatische Theologie – Hans Urs von Balthasar im Dialog mit Maximus Confessor».
> Manuskript (pdf, 17 Seiten)

Jahresgedächtnis am 2. Juli 2022
Vortrag von Prof. Dr. Franziskus von Heereman (Vinzenz Pallotti Universität, Vallendar D) in Basel, «Wahrheit – Liebe – Geheimnis. H. U. v. Balthasar als Philosoph».

Jahresgedächtnis am 3. Juli 2021
Vortragstext von Prof. Dr. Anton Štrukelj (Ljubljana, Slowenien), «Dankbares Gedenken an Henri Kardinal de Lubac anlässlich seines 30. Todestages»
> Manuskript (pdf, 28 Seiten)

Jahresgedächtnis 2020 (ausgefallen)
Vortragstext von Prof. Dr. Anton Štrukelj (Ljubljana, Slowenien), «Heiliger Papst Johannes Paul II. und Hans Urs Kardinal von Balthasar»:
> Manuskript (pdf, 24 Seiten)

«Die Schönheit Gottes – der unvergessene Hans Urs von Balthasar»
Sendung von Radio SRF 2 Kultur (Ausstrahlung vom Sonntag, 24. November 2013, 8:30 Uhr)
> Sendung auf DRS2 anhören
> Sendung als mp3-Datei herunterladen

«Stellvertretung: Schlüsselwort christlichen Lebens»
Meditation von Hans Urs von Balthasar, gesprochen vom Autor, als Cassette herausgegeben vom Informationszentrum Berufe der Kirche, Freiburg i. Brsg. 1976
> mp3-Datei anhören


© Hans Urs von Balthasar-Stiftung